Startseite AELF Coburg

Karte

Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Coburg ist Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger sowie land- und forstwirtschaftliche Unternehmen. Wir beraten, qualifizieren und informieren im Landkreis Coburg und Lichtenfels. Unser Amt ist überregionales Fachzentrum für Agrarökologie und für Schweinezucht und -haltung.

Meldungen

Absolventen der Landwirtschaftsschule Coburg
Oberfränkische Meisterfeier 2019

Studierende und Gratulantin
leer vorhanden

Am 21. Februar 2019 wurde 17 Landwirtschaftsmeistern aus ganz Oberfranken der Meisterbrief überreicht. Von ihnen belegten Daniel und Christoph Paschold von der Landwirtschaftsschule Coburg den ersten und zweiten Platz. Insgesamt erhielten aus unserer Schule sechs ehemalige Studierende den Meistertitel.  Mehr

Am 26. und 27. März 2019
Schulungen zum Mehrfachantrag 2019

iBalis Informationssystem
leer vorhanden

Zur Vorbereitung der Online-Mehrfachantragstellung 2019 bietet das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Coburg Schulungen an.  Mehr

Erzeuger-Verbraucher-Dialog stärken
Informationen zu Artenvielfalt, Tierwohl und Glyphosat

Verbraucher können unbekannte Sachverhalte vergleichen, wenn sie das Wissen dafür haben. Eine Autorengruppe der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) hat unter anderem zu Artenvielfalt, Tierwohl und Haltungskompass sowie Glyphosat Informationen objektiv bearbeitet, bewertet und veröffentlicht.  Mehr

Rückblick 29. Oberfränkischer Unternehmertag
Klimawandel in Oberfranken: Sommer 2018 - ab 2050 Normalität?

leer vorhanden

Der 29. Unternehmertag im Januar 2019 hatte das Thema: 'Klimawandel – Auswirkungen auf Pflanzenbau und Tierhaltung in Oberfranken'. Die Referenten gingen auf den Temperaturanstieg ein, sprachen über künftige Schwerpunkte im Pflanzenbau und gaben Tipps, um Hitzestress im Kuhstall zu vermeiden.  Mehr

Einfluss von Wild auf den Wald
Ergebnisse zum Forstlichen Gutachten 2018

Gelbes Klammer an kleiner Fichte
leer vorhanden

Die Bayerische Forstverwaltung erstellt alle drei Jahre die Forstlichen Gutachten zur Situation der Waldverjüngung. Diese sind für die Beteiligten an der Abschussplanung ein wichtiges Hilfsmittel, um gesetzeskonforme Abschusspläne aufzustellen.  Mehr

Kursangebote für Familien mit Kindern bis zu drei Jahren

Kleiner Junge hält Keks in der Hand

© Getty Images

leer vorhanden

Alle Veranstaltungen befassen sich mit den Themen Ernährung und Bewegung. Wichtig ist uns, Theorie und Praxis mit Anregungen zu kombinieren, die Sie im Familienalltag umsetzen können.  Mehr

Seminare im Frühjahr und Herbst 2019
BiLa-Modul für Mutterkuhhalter

Rotviehkuh mit Kalb
leer vorhanden

Das Fachzentrum für Fleischrinderzucht und Mutterkuhhaltung in Schwandorf bietet für Mutterkuhhalter, Fleischrinderzüchter und Betriebe mit extensiver Rindermast im April und Oktober 2019 jeweils ein dreitägiges Seminar an. Das BiLa-Modul ist online buchbar.  Mehr

Waldbesitzer
Totholz erhalten trotz Borkenkäferbekämpfung

Totholz
leer vorhanden

Wie wichtig Totholz in unseren Wäldern als Lebensgrundlage für eine Vielzahl von Insekten und somit für die gesamte Lebensgemeinschaft Wald ist, wurde durch zahlreiche Forschungsarbeiten der letzten Jahre eindrücklich gezeigt. Es trägt zur Humusbildung bei und speichert eine beträchtliche Menge an Wasser. Für die Totholzerhaltung können Waldbesitzer Förderung erhalten.  Mehr

Düngung und gesetzliche Grundlagen

Düngung

© mirpic - fotolia.com

leer vorhanden

Neben der neuen Düngeverordnung (DüV) sind für bestimmte Betriebe zusätzliche Vorgaben zum Inverkehrbringen von Wirtschaftsdüngern oder zur Erstellung einer betrieblichen Stoffstrombilanz relevant. Nachfolgend die wichtigsten Vorgaben im Verlauf der Düngesaison.  Mehr

Wald und Forstwirtschaft
Verkehrssicherungspflicht für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer

Entwurzelter Baum
leer vorhanden

Die Verkehrssicherungspflicht obliegt jedem Waldbesitzer. Welche Sicherheitsvorkehrungen muss ein Waldbesitzer treffen, um andere Personen vor Schäden zu bewahren? Wer ist verantwortlich und wer haftet?  Mehr

Beim Holzeinschlag vorsichtig vorgehen
Regeln für den Nachbarschaftsschutzwald

Dunkler Wald mit dichten hohen Stämmen
leer vorhanden

Ein Waldbestand kann benachbarte Bestände schützen, vor allem, wenn er vor der hauptsächlichen Windrichtung steht. Das Waldgesetz für Bayern regelt die strengen Anforderungen bei der Bewirtschaftung eines Nachbarschaftsschutzwalds, unter anderem die Erteilung einer Erlaubnis für einen Kahlhieb durch das zuständige AELF.  Mehr

Erleben und entdecken

Veranstaltungen buchen

Unter www.weiterbildung.bayern.de können Sie Veranstaltungen in der Region buchen.