Erzeugung gestalten – Arten erhalten
Biodiversität in den Landkreisen Coburg und Lichtenfels

Wabenförmig angeordnete Bilder und Schriftzug "Produktion gestalten, Arten erhalten"

Biodiversität steht für die Vielfalt des Lebens auf unserer Erde. Im Ökosystem sind Mensch, Tier, Pflanze und Landschaft miteinander verwoben. Wer diese Vielfalt schützt, sorgt für eine intakte Umwelt, mehr Lebensraum für Insekten und damit auch für Lebensqualität und Wohlergehen aller.

Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten unterstützt Landwirte, eine nachhaltige Bewirtschaftung umzusetzen. Förderprogramme werden stärker auf Biodiversität ausgerichtet, der Trend zur Regionalität wird gestärkt.

Aktuelles

Tipps für Blühflächen
Abgestorbene Pflanzen sind Lebensraum

Wildlebensraumberater Karl Gommel in der Blühfläche am Coburger Amt

Nicht nur vor dem AELF Coburg, sondern auch in vielen Gärten entstanden im vergangenen Jahr Blühflächen. Momentan sehen diese ungepflegt aus, doch sollte alles stehen bleiben, um Strukturen zu belassen, die für Insekten und Vögel wichtig sind.   Mehr

Obstbäume für den Schulgarten

Im November 2019 fand eine Pflanzaktion an der Rudolf Steiner-Schule in Coburg statt. Fachberaterin Simone Vetter vom AELF Coburg pflanzte gemeinsam mit ca. 18 Schülerinnen und Schülern der 7. bis 11. Jahrgangsstufe und deren Gartenbaulehrer Christian Glaser 14 Obstbäume im Schulgarten.
Dass Streuobstwiesen unzählig vielen Lebewesen einen Lebensraum sowie Nahrungsgrundlage bieten, konnten die Schülerinnen und Schüler an diesem Vormittag hautnah erleben und feststellen. Ein gelungener Vormittag, der das Bewusstsein für einen sorgsamen, nachhaltigen und pflegenden Umgang mit unserer Natur wieder in den Mittelpunkt rückte.
Weitere Bäume pflanzte Gudrun Möckel mit dem Kreisfachberater Michael Stromer und Schülerinnen und Schüler der Realschule Burgkunstadt.
Zudem konnten sich auch die Kinder der Kindertagesstätte Sonnenschein in Lautertal über neue Obstbäume in ihrem Garten freuen.